Dein Körper ist anders als meiner und das ist auch gut so! Stell dir mal vor wir wären alle gleich, wie Puppen, komplett identisch – das würde wohl niemand aushalten!

 

So unterschiedlich wir Menschen vom Aussehen und vom Charakter her sind so unterschiedlich ist auch unsere Genetik und unsere Anatomie! Das bedeutet, wir werden nie ein gleiches Empfinden, das selbe Körpergefühl, in Stretchingpositionen haben wie derjenige der uns das Stretching anleitet oder die Person die nebenan mit dir gemeinsam stretcht. AKZEPTIERE DAS!

 

..

Jeder Körper hat seine eigenen Vorteile! Hör auf zu raunzen wenn Dinge bei dir nicht gleich klappen, sich schlecht anfühlen oder bei dir anders als bei andere aussehen! Akzeptiere dich als eigener Mensch, stelle deine Stärken in den Vordergrund, arbeite an deinen Schwächen und hör auf anderen nachzueifern oder zu raunzen, dass du dir dabei so schwer tust. Das zieht absolut jeden runter und dein Schweinehund wird reichlich damit gefüttert und redet dir dann vielleicht noch ein ‚Genau! Du bist so schlecht in allem, geh doch bitte auf die Couch und mach einfach Nichts!’ Ich denke, das möchtest du nicht oder? Denn du weißt, von Nichts kommt?

Genau -> NICHTS!

 

 

Jeder Mensch ist anatomisch anders und jeder Mensch hat andere Gene, deswegen schaut auch jeder Mensch anders aus! Du kennst bestimmt das typische Beispiel, entweder bist du diejenige die mal ein paar Tage hintereinander nicht so auf die Ernährung schaut und dann gleich mal 3 Kilo mehr hat oder du bist diejenige die 10 Pizzen essen kann und sowieso nie zunimmt. Und da gibts ja noch hunderte andere Menschen mit ihren ganz eigenen ‚Problemchen‘ die der Körper so äußert. Deswegen gibt es auch Leute die können Rennen wie ein Leopard ohne außer Puste zu kommen und manche glauben nach 10 Minuten sie sterben jetzt weil die Lunge bald platzt, so geht’s mir zum Beispiel 😛 aber auch das könnte man ändern in dem man einfach öfters laufen geht… Worauf ich allerdings hinaus möchte ist, dass jeder Mensch sowas von unterschiedlich ist und JEDER von uns Stärken und auch Schwächen hat. Und in jeder Hinsicht hat ein Mensch für sich etwas Positives an sich und natürlich auch etwas Negatives weil sonst wären wir ja perfekt und das ist keiner von uns! Wobei ich auch hier einwerfen möchte: dass auch das Negative bearbeitet werden kann und man kann auf jeden Fall darin besser werden.

 

So und jetzt mal zum Stretchingthema. Wie ist das bei der Flexibilität? Manche Menschen kommen mit gute Gene auf die Welt. Die sind einfach viel flexibler von Hausaus und das ist so. PUNKT. Und dann gibt es Leute, wie mich, die komplett stocksteif sind von Hausaus. PUNKT. Und dazwischen gibts natürlich auch noch die verschiedesten flexy Levels.

 

Stocksteif? Die Steffi? JA GENAU .. Ich war stocksteif, Dehnen war meine Schwäche! Aber wie man sieht, kann man mit harter Arbeit auch an seinen Schwächen arbeiten und GUT darin werden! Es braucht nur,wie bei allen großen Veränderungen, ZEIT UND GEDULD! 

 

Es gibt Menschen die sind sogar von Hausaus Hypermobil! Was das ist? Das erfährst du im Bloginterview mit Stephie Hoza. Das sind sogenannte Schlangenmenschen, die verbiegen sich schon von kleinauf, und wennst dir jetzt denkst, ‚Mah.. wie schön wär das‘ 1. HÖR AUF ZU RAUNZEN und anderen nachzueifern 2. Lies den Blogbeitrag von Stephie Hoza, denn auch Hypermobilität hat Nachteile.

 

Und da sind wir gleich beim nächsten Thema: ES GIBT IMMER VOR- UND NACHTEILE! Das ist im ganzen Leben so! Ohne meine stocksteifen Muskel wäre ich wohl jetzt nicht hier und könnte dich damit motivieren, weil dann wäre ich wohl einfach flexibel und hätte keine Ahnung davon wie es ist hart dafür zu trainieren, das heißt wiederum ich könnte dich und viele andere Anfänger garnicht dazu motivieren das beste aus deinen Körper rauszuholen! Und das sehe ich als großen Vorteil und dafür bin ich sehr sehr dankbar! 

 

Und dann sind wir gleich wieder beim nächsten Punkt! Sei DANKBAR und sehe jeden noch so kleinen Nachteil als CHANCE, denn du hast die Chance auch in etwas, wo du jetzt vielleicht noch nicht so gut bist, gut zu werden! Und dafür zu trainieren, und damit wächst nicht nur deine Flexibilität, deine Körperspannung und Kraft sondern auch dein Selbstvertrauen, dein eigenes Körpergefühl und vor allem DEINE mentale STÄRKE! Denn du weißt dann genau wie es ist für etwas zu arbeiten, du weißt wie es sich außerhalb der Komfortzone anfühlt und du weißt zu was du verdammt nochmal im Stande bist, denn du kannst alles schaffen! Und ich weiß wovon ich rede, denn auch ich bin diesen Weg gegangen und ich gehe ihn auch aktuell, denn mein Lebensmotto ist: Unmögliches möglich zu machen! UND genau mit diesem Motto möchte ich dich einladen genau das selbe zu tun: Kämpfe für deine Ziele, geh aus einer Komfortzone heraus, tu etwas für deine Ziele, für deine Flexibilität und GIB NIEMALS AUF – du kannst es schaffen!

 

Es ist somit ganz normal dass du zB im Lunge (Ausfallschritt) wo es manche an der Oberschenkelrückseite spüren, manche im Hüftbeuger bzw. Im Hüftbereich und du es halt nun mal im unteren Rücken spürst, weil dort deine Schwachstelle liegt! Oder bei einer einfachen Cobra wo andere entspannen, gehst du an deine Grenzen! Eine Brücke ist vielleicht NOCH dein Feind, aber auch das kannst du ändern 😉 Egal was, in allen Übungen, hat jeder unterschiedliches Empfinden, denn der schwächste Muskel meldet sich, und das kann bei jedem ein anderer sein! Es macht natürlich auch einen Unterschied ob du die Übung gerade zum ersten Mal, zum 50 Mal oder zum 300.000 x machst! Nach dem 300.000 Mal wird es sich wohl schon angenehmer und anders anfühlen als wie beim 1. Mal! Das bedeutet unter anderem auch: VERGLEICHE DICH NICHT!

 

Und deswegen finde ich es persönlich auch ein Riesen-Vorteil wenn du alleine zuhause mit mir auf dem Bildschirm trainierst, du siehst zwar mich, aber da kannst dir gleich mal laut selbst sagen: wenn ich regelmäßig trainiere und nicht aufgebe bin ich auch bald dort! Denn ich hab nichts anderes gemacht .. Aber du hast keine direkten Vergleichen von anderen, wo dein Gehirn vielleicht anfangen würde zu analysieren dass manche anderen sich leichter tun als du. Beim Stretching zuhause alleine konzentrierst du dich nur auf dich selbst, auf dein Empfinden und auf deine Ziele und du kannst das Ganze natürlich auch planen wie DU es willst und dadurch noch viel intensiver auf dein Körpergefühl hören als wenn du fix auf einen Termin gebunden bist! Und das ist der wesentliche Vorteil von Sisers-Stretching! (Klicke hier um das Programm 7 Tage kostenlos zu testen)

 

Also nochmal als kurze Zusammenfassung: WIR SIND ALLE UNTERSCHIEDLICH! Trotzdem kann JEDER an seinen Schwächen arbeiten, egal wie lange es dauert, bei manchen wird es Jahre dauern und bei manchen Monate aber so ist das halt! Da möchte ich dir auch gleich mal von meinen persönlichen Schwächen erzählen, damit du erkennst, dass auch ich nicht perfekt bin: Zum Beispiel die Vorwärtsbeuge, meine absolute Schwachstelle, in der Schule habe ich gerade mal meine Knie berühren können mit gestreckten Beinen, mittlerweile schaffe ich es am Boden, ABER trotzdem ist das für mich eine sehr unangenehme Stretchingposition, manche könnten wohl darin schlafen, für mich fühlt es sich an als ob ich auf Messern liegen würde! Und auch bei mir gibts einige Dinge die so einfach nicht wollen, wofür ich hart und lange trainieren muss, wie zum Beispiel für meine Beinflexibilität, die Schultern, der Herrenspagat und so weiter! Aber ich glaube an mich, und an meinen Körper und HALLO ich bin aktuell 25 Jahre jung, ich habe noch MINDESTENS 50 Jahre zum stretchen, also bis dorthin werd ich mich irgendwann auch in der Vorwärtsbeuge entspannen können 😀 #alwaysthinkpositive!

 

Also meine Lieben, jeder Körper ist anders, jeder Mensch ist anders und das ist auch gut so, so können wir optimal über uns lernen und Herausforderungen annehmen. #letsdoit 

 

Ich wünsche euch somit eine wunderbare flexy Stretchingeinheit und viel Spaß mit eurem eigenen Körper, sei doch einfach mal Stolz auf DICH was du schon bis jetzt alles erreicht hast, sei Dankbar und sei bereits für die nächsten flexy Ziele! 😀

 

Deine Steffi <3